»Götterdämmerung«
Der Spionageroman aus dem 2. Weltkrieg, auf den Verschwörungstheoretiker, Fans von Spy Thrillern, Amateurhistoriker und Military Buffs gleichermaßen gewartet haben.
Goetterdaemmerung Thriller

Der Autor

Der Autor Lothar Meinerzhagen

Der in Lindlar, einem zauberhaften Dorf östlich von Köln, geborene Lothar E. Meinerzhagen, begeisterte sich schon früh für den Journalismus. Sein erster Schritt war der Besuch der Deutschen Journalistenschule in München, gefolgt von einem Volontariat bei der Tageszeitung Münchner Merkur, die damals von dem hoch angesehenen Chefredakteur Franz Wördemann geleitet wurde.
Doch bald nach dem Redakteur Status folgte er dem Ruf des Rock ´n´ Roll und wandte sich der Musikindustrie zu. Seinen ersten Job bekam er bei Ariola-Eurodisc (später BMG). Dann warb ihn die Deutsche Grammophon (heute Universal Records) ab. 1978 ging er zur EMI-Electrola in Köln, wo er nach wenigen Jahren ein Entscheidungsträger für EMI Music wurde.

Für die EMI arbeitete er in Köln und Berlin, für die amerikanische Schwesterfirma Capitol Records in Los Angeles und London. Die Liste der illustren Bands und Künstler, mit denen er in diesen Jahren arbeitete, ist endlos. Zu denen, die ihm ans Herz wuchsen, zählen unter anderem The Red Hot Chili Peppers, Queen, Little Steven (aka Steve van Zandt), Dr. Feelgood, Tina Turner, Joe Cocker, J.Geils oder David Bowie. Doch Anfang 2000 wandelte sich die Musikindustrie drastisch zum Negativen und er entschloss sich anderen Interessen zuzuwenden.

Neben Musik und Motorsport war Militärgeschichte schon immer sein wichtigstes Interessengebiet. Über die Jahre entwickelte sich daraus ein enormes Know-how, das er bereits früh als militärhistorischer Fremdenführer für Freunde und Geschäftskollegen aus England und den USA einsetzte. Daraus entwickelte er die militärhistorische Reisefirma Battlefield Travel, die zahllose Fans der Militärgeschichte zu den Invasionsstränden der Normandie, nach Berlin und Peenemünde, zur Westfront des 1. Weltkrieges, zur Krim, Monte Cassino oder Stalingrad (Wolgograd) und Kursk karrte.

In dieser Zeit skizzierte er auf seinen vielen Reisen die Idee zu “Götterdämmerung” und andere Erzählungen aus der Zeit beider Weltkriege. Sein tiefes Hintergrundwissen, die Lust am Ausmalen jedes noch so kleinen Details, macht die Lektüre seiner Publikationen so unterhaltsam und lehrreich zugleich. Obwohl Lothar Meinerzhagen eine humanistische Ausbildung genoss, ist ihm jede Art von “politischer Korrektheit” zuwider. Um seinen Standpunkt zu verdeutlichen, liebt er Evelyn Beatrice Hall zu zitieren, die, unter dem Pseudonym S.G.Tallentyre, eine Biografie über Voltaire mit dem Titel “The Friends of Voltaire” 1906 veröffentlichte: „Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen.“


Links

coming soon ...